07 May 2012

warum ich die glossybox gekündigt hab.

(Näheres zu meiner Aprilbox weiter unten.)

Es fing doch alles so gut an. Ich erinnere mich noch an die Fotos der ersten Glossyboxen. Wow, immer ein Schmankerl mit dabei, tolle Marken, tolle Produkte. Es dauerte leider relativ lange, bis ich im Dezember 2011 endlich die Box bestellte und im Februar die erste bekam. Jetzt, im Mai, habe ich gekündigt. Wer den großen Shitstorm auf Facebook einigermaßen verfolgt, weiß bereits, dass die PR der Glossybox zu wünschen übrig lässt. Die plötzliche Preiserhöhung von 10€ auf 15€ und die Tatsache, dass man dies erst von Dritten erfuhr statt von Glossybox, war der Anfang vom Ende. Ich rechne damit, dass die Glossybox im September ihren letzten Atemzug macht.

Die Aprilbox kam nicht. Normalerweise kann man ja immer in der letzten Woche eines Monats mit dem Versand der Box rechnen, diesmal jedoch nicht. Einen Tag nach regulärer Ankunft der Box (zu dieser Zeit schon Fragen über Fragen der Abonnenten auf Facebook, keine Antwort von Seiten der Glossybox) bekam man eine Email, es hätte sich kurzfristig die Möglichkeit ergeben, noch ein 6. Produkt mit zu verschicken, deshalb kommt die Box voraussichtlich eine Woche später.

Fast 2 Wochen später kam sie dann auch.

· Ich bekam die Box erst 2 Tage später als so manche anderen auf Facebook. Warum diese Verzögerung? Verschickt ihr die Boxen der Kunden, die bereits gekündigt haben, erst später? Die Aprilbox kommt Anfang Mai.

· Das Geld wurde allerdings schon schön Anfang April abgebucht.

· Die Box enthält einen Gewinnspielflyer. Das Gewinnspiel lief jedoch bereits am 3.Mai ab, dem Tag an dem bereits manche Kunden die Box erhielten. Die meisten Abonnenten können also nicht mehr dran teilnehmen.

· Man wundert sich, ob das versprochene 6.Produkt (man rechnete mit einem Knaller!) nun die Thomas Sabo Parfümprobe à la Douglas (dafür bezahlt man hier Geld? Und dann auch – für die meisten – bereits 5€ mehr?) ist oder das Illamasqua Lipgloss – welches ich grundsätzlich als Produkt ja begrüße. Dennoch wundert es mich stark, dass das Lipgloss nicht nur in für Illamasqua "normalen" Farben (beige, pink, rot, mauve) daherkommt, sondern auch in Petrol und Schwarz. Ich gehe davon aus, dass dies Reste sind, die man nicht verkauft bekam.

· Einige Abonnenten berichten über schwitzende Lippenstifte von Sans Soucis, grundsätzlich ja oft ein Zeichen dafür, dass das Produkt schon älter ist. Wurden auch hier Reste verramscht?

· Grundsätzlich wundert man sich bei dieser Box extrem über die Inhalte. Bärbel Drexel Cremes à la Homeshopping – weder Trend- noch Kult- oder gar Luxusmarke, erneut Produkte von Eubos – diese waren jedoch schon in einigen Boxen zuvor, Thomas Sabo Parfümpröbchen – steht nicht auf der Website, dass die Luxuspröbchen NICHT den Pröbchen entsprechen, die man in der Drogerie umsonst bekommt.

· Von Luxusprodukten oder High End ist schon lange nicht mehr zu sprechen, deshalb änderte Glossybox ja auch heimlich, still und leise im April ihr Produktversprechen, gemeinsam mit den AGB und der Kündigungsfrist, die man nur annehmen, aber nicht ablehnen konnte.

· Mir bisher noch nicht passiert: Auf Facebook wird berichtet, dass bei den angekommenen Boxen Deckel, Füllmaterial, Einlegerzettel oder gar einige Produkte selbst fehlen. Wie kann sowas sein?

· Nach der vorangegangenen Enttäuschung vieler im April lässt sich mutmaßen, ob nicht die Verspätung diesen Monat damit zu tun hat, Kunden mit der geänderten Kündigungsfrist noch einen Monat länger zu binden. Der Konsens war, erst noch einmal die für Bestandskunden preislich gleich gebliebene Box abzuwarten, bevor man kündigt. Kalkül von Seiten der Glossybox?

· Der Einlegerzettel. Solche Flyer kurzfristig neu zu drucken, wenn plötzlich noch ein Produkt mehr dazukommt, ist aufwendig und teuer. Darf man vermuten, dass die Verzögerung wirklich von Glossybox geplant war, oder hat man in letzter Minute noch mal einen neuen Druckauftrag gegeben, und deshalb eine noch längere Verzögerung hingenommen? Ich vermute das Erste.

· Das positive Feedback auf Facebook ist selten. Verwundert war ich, als nach vielen Enttäuschungsnachrichten eine rein positive Bemerkung kam – von einer Person ohne Profilbild und der einzigen Angabe im Profil, dass die Glossybox geliked wird. Fake-Account? (Danach kamen noch einige Kundenkommentare, die zufrieden mit der Box waren, aber diese waren eindeutig "echte Menschen".)

· Die Hater-Hater auf Facebook. Wenn Kundinnen andere Kundinnen als "Meckertanten" bezüchtigen. "Dann kündigt doch das Abo und meckert hier nicht rum!" ist ein oft gesehener Kommentar. Ich finde man darf meckern. Immerhin bezahlt man für diese Box ja auch Geld. Darf man da nicht erwarten, dass Lieferzeiten eingehalten werden, wenn das Geld schon 3 Wochen vorher abgebucht wird? Darf man nicht negatives Feedback geben, wenn man enttäuscht ist? Klar darf man nicht erwarten, dass man 5 super abgestimmte Originalprodukte in der Box hat, aber wenn man wie ich in der Märzbox bis auf das unbekannte Peeling (von Clearasil – Kult-, Trend- oder Luxusmarke?) kein Originalprodukt enthalten hat, fühlt man sich wie ein Versuchskaninchen. Produkte testen kann man mit anderen Firmen, aber dann bezahle ich dafür auch kein Geld.

· Die alten Lippenstifte. Bei den Sans Soucis Lippenstiften gab es einige kritische Stimmen auf Facebook. Frauen beschwerten sich, die Lippenstifte würden alt riechen und schwitzen. Eine Kundin ging sogar zum Counter und ließ ihren Lippenstift – der bereits 2011 vom Markt genommen wurde – überprüfen. Er war tatsächlich "umgekippt". Seriously? Wir bezahlen hier für Produkte und bekommen alte Reste?



Heute kam also endlich meine Glossybox. Ich muss gestehen, ich hatte schon gar keine Lust mehr, sie zu öffnen, weil ich erwartete, sehr enttäuscht zu werden. Nachdem in der Märzbox wie erwähnt mein einziges Fullsize Produkt das Peeling war – was keine 10€ rechtfertigte – war ich sehr gespannt auf den Wert meiner Aprilbox. Das erste was mir auffiel war die schluderig verpackte Box. Sticker am äußersten Rand, geknicktes Seidenpapier. Das konnten wir schonmal besser.



01. Bärbel Drexel Wildrosen Gesichtsfluid (Probe)
Die äußerst unschöne Verpackung sagt "zur intensiven Pflege reifer und beanspruchter Haut". Na gut. Ich bin 25. Gilt das schon als reif? Fail.

02. BM Beauty Blusher (Probe)
Die Farbe "Velvet Dawn" ist sein sehr metallisches mauve-pink und gefällt mir an sich ganz gut. Ist jetzt nur noch die Frage, wie man das aus der Verpackung bekommt, ohne es komplett auf dem Boden zu verteilen. Wir werden sehen. Erste Swatches bei Google sehen recht vielversprechend aus. Gefällt.

03. Guhl Prachtvoll Lang Shampoo (2,19€)
Ein Shampoo in Reisegröße. Man muss halt nur festlegen, was als Fullsize Produkt gilt, richtig? Ich will mich nicht beklagen. Es ist Shampoo für lange Haare, ich habe lange Haare. Werde es ausprobieren. Gefällt.

04. Illamasqua Sheer Lipgloss (15,50€)
Das Stöhnprodukt des Monats! Es gab ihn in Schwarz, Petrol, Silber (mein Beileid, K.!), Orange, Beige, Pink, Rot, Mauve, Lila, etc. Ja, Illamasqua ist für seine krassen Farben bekannt, aber wie könnt ihr SCHWARZEN Lipgloss in diese Box packen? Petrol und Silber sind nicht besser. Ist schon Halloween? Ich habe einmal laut und erleichtert geseufzt, als ich mein Gloss aus der Box nahm und sah, dass es pink ist. Gefällt sehr!

05. Piz Buin In Sun Radiant Face Cream (19,00€)
Lichtschutzfaktor 50+ Sonnencreme fürs Gesicht. Nicht unbedingt ein Wunschprodukt, aber da ich blass wie eine Leiche bin, ist dieses Produkt definitiv gern gesehen. Gefällt halt weil's muss.

06. Thomas Sabo Charm Kiss Eau de Parfum (Probe)
Meine Reaktion kann ich leider nur adäquat auf Englisch ausdrücken: "You gotta be fucking kidding me." Diese "Luxusprobe" (jetzt laut lachen!) habe ich bereits bei Douglas bekommen und für "meh" befunden. Sorry, aber das geht gar nicht. Und schon das zweite Mal solch eine Probe in 3 Boxen.

Wert der Box: 36,69€, da hat man für die 10€ ordentlich was bekommen.


Wie steht ihr zur Glossybox? 

2 comments:

  1. ich glaube ich habe das erste mal was von "glossybox" gehört als du meintest die hätten die preise erhöht. hätte das auch gern mal ausprobiert, allerdings wird das jetzt wohl nix mehr und 15 euro sind mir auch zu teuer.

    die parfum probe (von einem nicht unbedingt neuen duft) finde ich als "produkt" auch lächerlich. bekommt man auch beim douglas umsonst. finde den duft aber ganz okay, nur etwas fad.

    habe mich gewundert das dort ein bärbel drexel produkt mit dabei war, sowas kauft meine mutter immer. ich hatte von der firma mal den elfenbein concealer, weil ich dachte die farbe könnte bei mir passen. der war aber in jeder hinsicht richtig scheiße.

    ReplyDelete
  2. Also ich bin sehr froh, dass ich nich auf den Glossybox-zug aufgesprungen bin. Ich glaube ich würde mich genauso ärgern wie du und viele andere auch :/ Besonders jetzt wo sie den Preis erhöht haben wäre ich vermutlich auch abgesprungen.

    ReplyDelete